LEITBILD Unser Verständnis - Partizipation und biopsychosoziales Paradigma In Übereinstimmung mit dem biopsychosozialen Paradigma chronischer Erkrankungen nach Engels (1974) liegt unserer Arbeitsweise ein umfassendes, mehrdimensionales Verständnis psychischer Erkrankungen zugrunde. Diese ganzheitliche Betrachtungsweise kommt z.B. auch in der multiaxialen Diagnosestellung der WHO-Klassifikation von Erkrankungen zum Ausdruck. Die unterschiedlichen Folgen chronischer Erkrankungen, wie z.B. Sorgen um die eigene Gesundheit oder Zukunftsängste wegen der krankheitsbedingt eingeschränkten Teilhabe, beeinflussen sich oftmals wechselseitig. Diese komplexe Dynamik macht eine möglichst wirksame inter- und transdisziplinäre Kooperation unterschiedlicher Professionen notwendig. Entsprechend arbeiten wir mit einem multiprofessionellen pädagogisch-psychologischen Team, kooperieren sehr eng mit medizinisch-psychotherapeutischen Partnern sowie mit bestehenden Netzwerken und Gesundheits-, Bildungs-, bzw. Freizeiteinrichtungen in der Region. Um ein gutes Qualitätsmanagement zu gewährleisten, werden regelmäßig interne und externe Fort- und Weiterbildungen sowie wissenschaftlich begleitete Evaluationen unserer Arbeit durchgeführt. © 2015 PHOENIX Jugendhilfe info@villaphoenix.de KONTAKT